Bundestag RHEINPFALZ Plus Artikel Sterbehilfe: Am Ende waren alle Reden umsonst

Nach dem Scheitern zweier Gesetzentwürfe zur Sterbehilfe bestand Redebedarf: Yvonne Magwas (CDU), Vizepräsidentin des Deutschen
Nach dem Scheitern zweier Gesetzentwürfe zur Sterbehilfe bestand Redebedarf: Yvonne Magwas (CDU), Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, spricht mit den parlamentarischen Geschäftsführern der Parteien.

Einer niveauvollen Debatte über zwei Gesetzentwürfe folgt im Bundestag tiefe Enttäuschung: Keiner bekommt eine Mehrheit.

Drei Jahre hat es gedauert, bis der Bundestag in der Lage war, über eine gesetzliche Grundlage für den assistierten Suizid zu

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

dr.eiekutnsi asD uudsscBengriehaevsngsrft tathe isde nlrvg.ate oDhc krenei vno iwze zru ngbmmtiuAs ehnnseedt eValgmc;u&lsonhr kann ihcs czh.resuetnd iDe Slrfiehtebe ewgetb csih oimst hwtreniie ni nreie eclhehcintr aerG.nouz iWe htge se zjtte er?teiw

Wnne se um nhemeT rnud mu ebneL ndu doT t

x