Interview RHEINPFALZ Plus Artikel Staatsminister Lindner: Deutschland redet regelmäßig mit Putin

Erstmals seit 2020 findet die Sicherheitskonferenz wieder im großen Stil statt, mit Hunderten hochrangigen Teilnehmern vor Ort.
Erstmals seit 2020 findet die Sicherheitskonferenz wieder im großen Stil statt, mit Hunderten hochrangigen Teilnehmern vor Ort. Wie schon 2020 wird auch der französische Staatschef Emmanuel Macron erwartet.

4800 Polizisten und Hunderte Soldaten schützen von Freitag bis Sonntag in Münchens Zentrum ein ganzes Viertel. Denn bei der Sicherheitskonferenz im Hotel Bayerischer Hof werden Staats- und Regierungschefs sowie Außen- und Verteidigungsminister aus aller Welt erwartet. Über das Treffen sprach Ilja Tüchter vorab mit Tobias Lindner, Staatsminister im Auswärtigen Amt.

Herr Staatsminister Lindner, die Sicherheitskonferenz in München ist stets ein Ort für diplomatische Gespräche außerhalb des Protokolls. Welche Impulse erwarten Sie diesmal, insbesondere mit Blick auf die Ukraine?
Der

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

rishcseus gAgnesfirikfr geegn edi nkriUea httes ierlicshhc mi Mtetplktuni edr zenKo.ernf brAe wnen man edn Bkilc eitwt,e gteh se eebn chitn nru mu ied hlrnKignegaend,us enrdnos cauh um dei ewnlteewti nuu.rwieAnsgk Es etgh um die nFloge fuu&rml; dei aeaenintrnloti gtlireaesreeb r:ngOund iWe &un;emlkonn

x