Meinung RHEINPFALZ Plus Artikel Scholz irritiert die EU

Hinter der freundlichen Fassade kriselt es: Frankreichs Staatspräsident Emanuel Macron und Bundeskanzler Olaf Scholz.
Hinter der freundlichen Fassade kriselt es: Frankreichs Staatspräsident Emanuel Macron und Bundeskanzler Olaf Scholz.

In einer Zeit, in der Europa beeindruckend geschlossen gegen die russische Aggression vorgeht, ist Deutschland in Brüssel ein undurchsichtiger Partner geworden.

Man kann von einem Regierungschef nicht verlangen, dass er in der Bilanz seiner Arbeit die Dinge hervorkehrt, die nicht gelungen sind. Eine Regierungserklärung, wie sie der Kanzler am Mittwoch zum bevorstehenden

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

EeliG-fpU ni mrss;u&eulBl ,babag edtin ni tserer eLiin erd Wnrbueg ni gerniee acheS. Slhzoc mehevrtoc seni reSesutafcnh coshu;&mnl zu kredeoiren ndu enltek ied ikleBc eds buisPumlk uaf sd,a was seerin egMninu cnha anseclutDdh ieesmn soiitnlcpeh hccGkeis uz edenavrnk tha.

aD se ovr lleam

x