Meinung RHEINPFALZ Plus Artikel Die Lage in der Linkspartei ist völlig verfahren

Mit einem pragmatischen Kurs gescheitert: Ex-Linkenvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow.
Mit einem pragmatischen Kurs gescheitert: Ex-Linkenvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow.

Die Linkspartei ist gefangen in einem Richtungsstreit, der ohne Rücksicht auf Verluste ausgetragen wird.

Zuletzt kam es knüppeldick für die Linkspartei. Erst die Schlappe bei der Bundestagswahl, dann der theatralische Parteiaustritt von Oskar Lafontaine, schließlich die Blamage bei der Landtagswahl

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

mi ldaanSr.a

Das mdrhuFon;uul&sgu nneaJi sWeslri udn nueanSs neogeis-WnHlwl thtea hictn eid tafKr ndu ads Gch,ieskc edi kaistnpLeir uz nrneeuer dnu irh ahgutlafb neie chBattsof zu ge,nbe ied ebi end W&;umlnealhr &t;.ufaegrnmlv dumZe ogezn die g;lnlmeelnaug&iA der iteponnnerm nke

x