Meinung RHEINPFALZ Plus Artikel Bluttat in Ludwigshafen: Es blieb nur Freispruch

Nach der Bluttat am 18. Oktober 2022 gedachten Menschen in Ludwigshafen-Oggersheim der Opfer.
Nach der Bluttat am 18. Oktober 2022 gedachten Menschen in Ludwigshafen-Oggersheim der Opfer.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Der Mann, der in Ludwigshafen zwei Unschuldige erstochen hat, muss nicht ins Gefängnis. Obwohl er das partout will.

Solch ein Urteil muss man erst einmal sacken lassen: Freispruch für den Mann, der im Oktober in Ludwigshafen zwei Handwerker erstochen und einen Drogeriemarktkunden lebensgefährlich verletzt hat. Letztlich

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ibebl der tfkmemarraS am tiehdrcgLna elhkrnnaFta cihtsn sreande ;u,rub&imlg emdcanh ein uttGcrhae med Mnan eine hrcseew eyshiphscc nrgu&mlSotu; teserattti ta.h mtDai its er cuufmlnad;gh&uhlsi nud mrhle;g&tou in d,ueglBhnan htcin tinerh tGe.tri

Im Whan Ptagaixdeseaeoedrhernlw euinctrehrstt dei eneehlfd hnciisEt sed dnmiu;legestn&ga kAegnngetla gazeedru esndie endBuf. Er rthwe shci tim a&u;mnldenH ndu &lgeni&umFus;z;l engge ide sinnwugiEe ni niee l,kKnii llwi ielebr mi flga;iGnu&mnse ni heuR eessglan erwned. wehcSr aeenonzvlclhuzhi etbbli ishntcsage nisees &falalnimfe;guul rtlhVesean, wmaru erd eutcGhart ncha ned esnret tKnoakent tmi mhi c;ulzahsmun&t urz nileegneteggi esnrEnnkti netglga ist nud inh las chmhsua;fdg&lliu fuesteitng ath. eiW ularbt muss nam nden hen,rgevo um chint hmer asl rn;uucfmesnghal&zihgu zu eeg?lnt eniEm tnSbdenere nde tenrUrma ntbnue,zrane sti ihctn kkrna eungg?

iDe eibietnblreenHn fdnien shic a;uum&mshlm imdat ba, assd er inthc in ellvmo esuBnt,swsei nsodenr im anhW tgehnldea tha und ehri Lieneb ihm enhfaic unr im eWg sadtn.en In rde Kliikn iwrd esnei rtKaehikn nnu cidnhle eldbn,thea t

x