Frankreich RHEINPFALZ Plus Artikel Überkleid Abaya soll in Schule verboten werden

Die Abaya tragen Frauen über der normalen Kleidung, wenn sie das Haus verlassen.
Die Abaya tragen Frauen über der normalen Kleidung, wenn sie das Haus verlassen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

In Frankreich herrscht eine strikte Trennung von Staat und Religion. Kopftücher sind in Schulen daher längst verboten. Jetzt nimmt sich der neue Erziehungsminister ein anderes traditionelles islamisches Kleidungsstück vor. Die Ankündigung polarisiert.

Zu den ehrgeizigsten Mitgliedern im französischen Kabinett gehört der neue Erziehungsminister Gabriel Attal. Gerade einmal einen guten Monat im Amt, ist ihm noch vor Beginn des neuen Schuljahres

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

nie tirpehilsco Cuop .gneulneg Dre 4a3r&hilJ-mgu;e tfbieedn hcis im eZntmur der eanmield ktAm,erifuekasm eist er am ngnnoaSadebt in inmee envrieeinhrwsFte uumdnng&ekigatl; hat, ads raneTg edr aAyab in ned &rcnfhoaznmsuesi;l Sehcunl zu teebi.vren sE delatnh ihcs um aelng, weiet Umui&lelrekdr;eb suicmlsrhmie erFnua udn &mhn;dceau.lM dDbe;ui&oq aAbay hat eirnh Pzlat chint in sunener n&dcSlou,qehlu; stteell Alatt rl.ak

mI iisnsizhalcet errFaihnc,k wo ied etrsitk rungTenn hsnzwcei ognliieR udn taSat ectvhrrhro,s tsi siet 0042 das granTe von ;cuhKper&tnulfom dnu rdanene enenoeflsnkiosl neZcieh wie edr piKap rode nmuzgolrl&eesrig;&; erzeKun in lcunshhisce hntuinneEigrc trenbe.vo Ob cuha ied ybAaa urternda ,u&tal;fmll ltga sgaibln las .lurakn sAltat ug&;Vnlgormrae aPp eNiyda enetlh eein arekl eoagbVr ab tim dem tAnrg,mue er wloel bud&i;eknqeo dlenonse ateaoKgl bre;m&uul edi butreael ma;neguL&l von ledKerni ltcufnlrnul&oeo;.fvh&edq;iem

uWgnran von Pood;seKiqei;ld&-letltub&uizlqdraoA o&irlgs;oVzts tsi eni chi,ersilopt mu hics onv dyiNae .zbhuneaeb uigeZchl sl;ls&mua shic sad las chesurV rw

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x