Coronavirus RHEINPFALZ Plus Artikel Ärzte müssen Astrazeneca abnehmen

Der Impfstoff von Astrazeneca trifft bei vielen grundsätzlich impfwilligen Menschen auf Skepsis.
Der Impfstoff von Astrazeneca trifft bei vielen grundsätzlich impfwilligen Menschen auf Skepsis.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Deutschlandweit wehren sich Ärzte dagegen, ab nächster Woche das Vakzin von Astrazeneca zu verabreichen. Doch wer sich weigert, erhält gar keinen Impfstoff.

In vielen Arztpraxen steht das Telefon kaum mehr still, seit dort Impfungen gegen Covid-19 möglich sind. Doch viele Patienten machen auch klar: Den Impfstoff von Astrazeneca wollen sie nicht. 15

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

isb 20 eurfnA eirdse tAr ignneg bie mih lcmhta&gi;lu ie,n irtcbeteh der aBd gBbenrerraze Hzatarus goGer riFi.gcekn Es rrehcesh oez;rigg&sl eSspisk in der ;&mrBnveellgkuuo g;ngublure&eem emd eumSr sed cihebcsc-ishinhsetrdw rHesetlelrs, gsat erd d.einriMze Und er kann eid eecnsMnh netv.esher clgisle&Slc;hiihz eeins edi knreaimeInpfot tfo rieegthf asl bei edn eamn&;palPurrta nov tnhoiBec dnu doren.Ma iznuH &ea;mumknl ide hc,imllgmuno;e& wneengilhc resh enetsenl srwnhcee eergwknNunnieb eiw onenh.ebHoisvnmterrn

aotezq&cubAder;san eekirg ich ctnhi eqW&d;lsoenuogl eisrde rmosoehnbT slol erd fpsftmofI ni tuDdsecnlah h&cnzlsgruitd;mual urn conh ieb enhMscne ba 60 Jehnra rgtztsiep weedrn. ieD laSitndu&mge; fIspkmmmoniiso lm&t;aluh nde unezNt des smeSru in edresi spuepglrteAr iehnwtrie mufu;l&r luctiehd ;&ruzegi&slolr;mg sal edi .nieRisk ocDh nhtci deejn uu&ltgzbeeur;m d.as

kFncgriei utbagl bds:hlea uasd;Aoctbn&aeezqr ieerkg hci hctin .s&uoloqld; nUd dsa wrdi asu einers Sihct uzm rPlomeb. Wlam&;dnreuh re esdei nud gaengernve Wcheo unr ionBhtec ,kebma lols e,r eiw ied nraedne Paenrx ni lthcueDad

x