Rheinland-Pfalz RHEINPFALZ Plus Artikel Flutkatastrophe: Suche nach den politisch Schuldigen

Die Flutkatastrophe im Ahrtal ist Gegenstand eines Untersuchungsausschusses im Landtag.
Die Flutkatastrophe im Ahrtal ist Gegenstand eines Untersuchungsausschusses im Landtag.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

In einem Untersuchungsausschuss geht es immer um politische Verantwortung, um Schuld – auch nach der Hochwasserkatastrophe mit 134 Toten. Die Opposition in Mainz sucht nach Versäumnissen in der Regierung, die Fraktionen SPD und Grüne sehen nur Fehler beim Landkreis Ahrweiler. Wer bisher bessere Karten hatte.

Rücktrittsforderungen kommen vor, wenn Politiker bei einer Befragung vor einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss patzen. Deshalb geht es um viel für Bundesfamilienministerin Anne Spiegel

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

urn,&()e;lGum die dlhmruwe;n&a der tktuFlaherpsato ma .14 und 51. luiJ 2012 rmsilldpehflzeunca;&-aihn etwUnirmsentiilm .rwa boesEn &uulmfr; tninrInmiseen ergoR Leznwet P)(,SD med eborsetn plhuresot&Ksutaz;retahcnm im dan.L Es deatru cnho nohW,ec isb ebied agsen.uas berA ide tneoeinerVbrug umz rngffAi rde osOpoitpin dnu uzr hbewAr cdhur eid aRfsiuikgtenerenorgn nsdi strbeie ebi rde tresne gnBfaregu ulnaenaegf. Am netiuheg garitFe dweren uerten hrme las ezhn ennuSdt galn Zgeeun on.nervmme

Die aagnptrd{eLteino}c

Dei tsopniOpoi uas ,DUC fAD und Fieren eWl&na;lmrhu )WF( taucsh edr senuineedrgarLg eagun auf eid ngFri.e seBhir sti nitch reeabnkr,n ob se zcnihesw DCU dnu WF sArpnacbhe ,gibt imt der fAD its edsi hcnti uz .neetrawr ebrA edi eogzsGi&r;l eAarnfg dre fAD ruz teurkstaFhtlopa tah enEd ebtkorO nfmIontoinare uz f&lla;mbueAun .reetfielg fuA rde erdnnae ietSe dnis dei rnaneFokit rde nelakliim:otopA DPS, &rn;uGumel ndu PDF. mOabPn-DnF ist der rkeFdiozirteassonntv plPiphi .Firsen Senei greFna lsnl&gieiz;e ieenk oilcenitphs sbhinteAc nrneknee. iBe PSD und nnmuu;G&rel sit ine xtlhfurcezeS in hciutngR dre nenegei Mnisietr r.e

x