Rheinland-Pfalz Albrecht Müller: Wahlkampfprofi wird heute 80

„Landau.“ Albrecht Müller (SPD), früherer Wahlkampfmanager Willy Brandts, feiert heute in seinem Wohnort Pleisweiler-Oberhofen (Kreis Südliche Weinstraße) seinen 80. Geburtstag. Der damalige Wirtschaftsminister Karl Schiller (SPD) holte den in Meckesheim (Rhein-Neckar-Kreis) aufgewachsenen Müller Ende der 1960er-Jahre als Redenschreiber nach Bonn. Später war Müller Planungschef im Kanzleramt unter Brandt und Helmut Schmidt. Nachdem er 1984 erfolglos für das Heidelberger Oberbürgermeisteramt kandidiert hatte, saß er von 1987 bis 1994 für die Südpfalz im Bundestag. Nach seinem Rückzug entwickelte Müller sich zu einem der schärfsten Kritiker seiner Partei, besonders die Agenda-Politik empfand er als Verrat an der eigenen Wählerschaft. Müller hat nicht nur Bücher veröffentlicht, in denen er Politik, Wirtschaft und Medien rügt, sondern ist seit 15 Jahren auch Herausgeber der „Nachdenkseiten“, einer kritischen Onlineplattform. Zudem organisiert der bekennende linke Sozialdemokrat die „Pleisweiler Gespräche“ – ein Podium für Zeitgeistfragen.

x