Meinung RHEINPFALZ Plus Artikel Der neue Merz

Friedrich Merz hat an seinem Profil gearbeitet. Er ist offener und er ist näher an der Seele der Partei.
Friedrich Merz hat an seinem Profil gearbeitet. Er ist offener und er ist näher an der Seele der Partei.

Endlich am Ziel, und das mit fast 95 Prozent: Friedrich Merz beeindruckt die CDU. Die Union demonstriert Geschlossenheit. Doch wer wird Oppositionsführer?

Das muss man der CDU bescheinigen: Sie leckt öffentlich keine Wunden. Sie hält kein Scherbengericht. Sie richtet sich ein in der ungewohnten Rolle der Opposition. Armin Laschet und Paul Ziemiak haben

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

guet bglr&rsUnugaeeatm;ib .etseeglit nUd Frchirdie erzM aht ndilehc aml iewrde enei lzu;&dgeeruemubne gePrtidsareeat hgtaen.el Die gfgtrulngebrMiaeied uz ineesn tunnGes tha hmi ierihcSthe bgegn.ee eiD cnWeoh tehsrie dun sbi muz tatiaegrP aht re nztg,teu um na nesemi Plfiro zu nite,bear chis zu eg.kiir

x