Die Wochenend-Meinung RHEINPFALZ Plus Artikel Zweibrücken hat zu viele Leerstände – und zu viele Ampeln

Leerstehende Ladengeschäfte bestimmen die Zweibrücker Fußgängerzone.
Leerstehende Ladengeschäfte bestimmen die Zweibrücker Fußgängerzone.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Dass die Zweibrücker Fußgängerzone besonders durch Apotheken und Optiker (und Leerstände) bestimmt wird, ist kein Geheimnis. Nur über die vielen Ampeln spricht kaum jemand.

Von der Hauptstadt in die Rosenstadt – was klingt wie ein Slogan der Deutschen Bahn ist eine etwas romantisierte Zusammenfassung meines letzten Umzugs. Ein Ortswechsel, den ich beim Abschicken

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

mreine Bewgnrbeu ufa eien lsbgAiunud bei red ZNELHFPIRA os ncthi okmnem .ash Es sit incht nime rtesre u.gmzU

gr,aP tAn,he lniBer &ahnds; tjetz aunriekcwuchl&esufAZwbgenem; bni hci ni emien nnekile orDf in red S,ud;alfmpzlu& sda site dme ;rc&iutkRtmlut sed Gnmeidtrsaee huca ileevn uu&wdre;lseml;Sulfa&ztpnm nei fregfBi ti:s hsFeibacr. tohwenG abeh hic ni den nlzttee znhe ahrneJ nneigehg ni m;is:oGdtanlesg;&tz&lur ,grPa en,hAt n.riBel Als bdu&eqeugzluo;&godZoq;ne ret&merouvlrkpe; cih lrfumu;& eeivl iiismhneEceh nei bin,deidlF edm nma thinc os lhwrckii ure&blu;m dne egW tturae dnu os einiges eten:settlurl Ich arw ide itorsinerpefzei iniefinzurrGgt,e eid senenhMc uas nde ntlds;amnnnee&uIt ale,tgr;vr&dmnu nioettrhavcwlr ,udrflmu&;a sdas ueeVlf&skgs;areurcphma nur ohcn auf chlinEsg tel&mrfgh;uu erdnwe ndu als euogegnZez raw es iieewndrg cahu neime hS,culd ssda fcnhlapleiz eAentinatlvr thFireeegilhcsc onv dne Ssnpkiaerete utm&gdrlnea;rv nehb.a

Gnza desnra arnew ide geen,nBgegnu ied ich eist nememi mguUz cnah ;l&ibeuZwmrenukc ebhsir aemcnh utfer.d inreeM geNeiru gtenegebe mna mti lvie eftfehO

x