Zweibrücken RHEINPFALZ Plus Artikel Stadt wird nicht zum sicheren Hafen

 Flüchtlinge aus dem niedergebrannten Lager Moria auf Lesbos und von anderen griechischen Inseln stehen im Hafen von Lavrio bei
Flüchtlinge aus dem niedergebrannten Lager Moria auf Lesbos und von anderen griechischen Inseln stehen im Hafen von Lavrio bei Athen. Eine Mehrheit im Zweibrücker Stadtrat sprach sich dagegen aus, dem Bündnis »Sichere Häfen« beizutreten und mehr Flüchtlinge aufzunehmen als man müsste.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

CDU, AfD, FDP und Teile der FWG haben am Mittwochabend im Stadtrat verhindert, dass Zweibrücken dem Städtebündnis „sichere Häfen“ beitritt und mehr Geflüchtete aufnimmt, als es muss. Diesem Bündnis gehören derzeit 183 Städte an, die sich damit gegen die europäische Abschottungspolitik wenden.

„Wir können nicht alle Menschen aufnehmen und sollten keine falschen Signale senden“, sagte CDU-Fraktionssprecher Pascal Dahler am Mittwochabend im Rahmen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

irnee ooetnanmlei kDoi.issnus iganelS, ewi ies asd ;;lumdndbtietau&sSlu&mn hrbqd;oic&eesu &;lufdqan;eHom&ul d,ense e&mntfulrh;u d,azu ssda ishc oirebm;mudq& mrhe scehMnne auf edn Wge mauho,;&qecdnl gel;nurtame&z e.r ealDhr hsa ied &Lumosulg;n ni edr efilH vro ,rtO in edr schi eid rBernusnugeiegd tsakr na.reeiegg ;qdrW&ouib etzesn sun tim ucrhaNdkc ;lurf&mu enie mielrcup;uoeas&h s&onlLmuug; inl&deouq;, tbeeotn .er

nP:aonmhl o&clbhsnU;qnecmdihu dnu ;lriusdDusugl;won&d&quam es diees aos&murucp;eelih s;om&gLunlu afu ied elhenlcS whol nhitc geben ,wird ttaeh erobtrN Phoamnln, rheSrepc rde uGBtmi9&uu/e0Fmnrinn,n-old;rlk&as;nu zruvo sal ninee nurGd nnantge, ruamw inese atinkFor abgeatntr et,tha ssda sihc mnkiwcre&uul;bZe dme Smlb;t&ue&dudutnln;iasm ls;hizsgaelnic&.t Dei leApple eds uiuldesnns&;smB an dei gsgneBiderurenu zu nhednla, seMcehnn uauefzehnnm, eid afu ecsientnusRgthff mi eetiemrMtl etz,sseiftn iesen .ciigtwh aWs itm dne cm;Fiutghunlle&nl seehhc,eg sei niucohcmlund;&esbqh und dluu;uo&rq;.dnmwug&il

unM:iol &hue;odqZbn l&lecgtluFh;m

x