Tennis Althornbacher Spende wichtiger als Spiel und Niederlage

5603

Die Tennis-Damen des TC Althornbach haben am Sonntag auch ihr fünftes und letztes Saisonspiel beim HTC Bad Neuenahr 2 mit 1:8 verloren und steigen wieder aus der Verbandsliga ab. „Das war eine glasklare Niederlage und das i-Tüpfelchen auf dieser Runde“, meinte TCA-Spielerin Julia Dieter dazu trocken.

Außer Elena Bouquet an Position drei, die erst im dritten Satz unterlag, gingen alle anderen Einzel klar an die Gastgeberinnen, die für das Heimspiel aber nach Vallendar ausweichen mussten. Das große Thema war aber gar nicht das Tennisspielen. Denn die Anlage in Bad Neuenahr ist nach der Flutkatastrophe im Sommer völlig zerstört, mehrere HTC-Spielerinnen waren auch persönlich hart betroffen. „Bei denen sieht’s ganz schlimm aus. Wir hatten im Vorfeld Kontakt und haben gefragt, ob sie überhaupt oder woanders spielen wollen“, erzählte Dieter. Das TCA-Team sammelte eigens 400 Euro an Spenden für den Wiederaufbau. Wer ebenfalls helfen will, kann hier spenden: Kreissparkasse Ahrweiler, DE 815775131 00000 302687 oder Volksbank RheinAhrEifel, DE 1357761591 0010 180500.

So spielten sie

HTC Bad Neuenahr 2 - TV Althornbach 8:1

Einzel: Lara Kohler - Julia Dieter 6:2, 6:2; Lena Lindner - Melanie Schnöder 6:0, 6:1; Anna-Sophie Fiederlein - Elena Bouquet 6:7, 6:3, 10:8; Katharina Weber - Elena Süd 6:1, 6:2; Louisa Rabus - Julia Sapich 6:1, 6:1; Emily Eigelsbach - Nina Seegmüller 6:4, 6:0

Doppel: Kohler/Lindner - Dieter/Bouquet 6:3, 6:0; Fiederlein/Rabus - Schnöder/Sapich 6:0, 7:5; w.o. - Süs/Seegmüller 2:0 nach Sätzen.

x