Speyer RHEINPFALZ Plus Artikel Stadtwerke erhöhen Tarife zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten

Liberalisierter Energiemarkt: Kunden haben freie Anbieterwahl. Geht das ausgewählte Unternehmen pleite, springt der örtliche Gru
Liberalisierter Energiemarkt: Kunden haben freie Anbieterwahl. Geht das ausgewählte Unternehmen pleite, springt der örtliche Grundversorger ein. Das kann aber teuer werden.

Die drastischen Preissteigerungen auf dem Energiemarkt wirken sich auch in Speyer und Umland aus. Einige, meist billige Versorgungsunternehmen können ihre Kunden nicht mehr beliefern. Diese fallen dann in die Grundversorgung eines lokalen Betreibers wie der Stadtwerke Speyer (SWS). Die müssen darauf reagieren.

Mal wieder: eine neue Tarifinformation der SWS. Zum 1. März werden Preise in der Grund- und Ersatzversorgung der Sparten Strom und Gas erhöht. Um 4,3 Prozent geht es beim Strom in einer Arbeitspreis-Kategorie

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

cahn n,oeb um 11 ntezPro eibm ees-tAi.sdrrEgabsipr feoBrtnfe ndis advon eewisjl itchn edi anenestgnon eutrdrns,navknSegedor ide ni dre egehnVatirneg itm ned SWS eruugltsgi&mne; ue;Vmlt&egrar etivnerabr tthe.an eDi ru-Gnd udn rtErvsasozgnrgue rftbetif atul rsepnS-SsrheePiecWrs oSjan muDa urdn 25 oPeztn

x