Homburg/Saarbrücken RHEINPFALZ Plus Artikel Auftakt im Prozess gegen Ex-Bürgermeister Klaus Roth

Klaus Roth (rechts) mit seinem Verteidiger Franz-Josef Schillo.
Klaus Roth (rechts) mit seinem Verteidiger Franz-Josef Schillo.

Seit Mittwoch, 29. September, muss sich mit dem früheren Bürgermeister Klaus Roth (CDU) schon das dritte einst ranghohe Mitglied der Homburger Stadtverwaltung vor dem Saarbrücker Landgericht verantworten. Ihm wird Betrug in einem besonders schweren Fall in Tateinheit mit Bestechlichkeit und Untreue vorgeworfen. Roth weist dies zurück und setzt auf Freispruch.

Zur Erinnerung: Der offiziell immer noch als Homburger Oberbürgermeister firmierende Rüdiger Schneidewind (SPD) ist seit Mitte 2019 infolge der Detektiv-Affäre vom Dienst suspendiert.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

neeGg idnsewSndihec iebrest twezie gtrVenulireu ma ehnidLtracg arkSm&n;lbuaruec weeng Uueertn u&lm;ulaft eiuzztr dwmireeu iene iosRnvei am f.sehhidsrBcetgnou

lesbnEafl urz ngunrrneEi: ehdieswcdSnin gle;g&orntamAvursm ranlzeiKh lcSoem;uhr&n C(UD) uewdr 0921 wgene eUeurnt ndu reeV

x