Limburgerhof RHEINPFALZ Plus Artikel Steuerfrage entzweit den Rat

Limburgerhof – hier der Burgunderplatz – steht finanziell gut da. Aber das könnte sich ändern.
Limburgerhof – hier der Burgunderplatz – steht finanziell gut da. Aber das könnte sich ändern.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Die Bürger und Gewerbetreibenden von Limburgerhof müssen nächstes Jahr bei Grund- und Gewerbesteuer nicht tiefer in die Tasche greifen. Das hat der Gemeinderat beschlossen. Für die Gemeinde selbst könnte das allerdings böse Folgen haben.

Das Thema beschäftigt im Moment alle Gemeinden in Rheinland-Pfalz.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

cruhD neei ruNngouedn des mukomelann aFciussnneailzhg in Pa-dznaifhRleln frdtore ads daLn unmeomnK afu, vno ehrin reuBrungl&;m remh Seenrut zu kassire.ne Es teicbsrh v,ro iwe lvie nud-rG dnu eeGrtsbeeurew sie elrganenv esnlol d;sna&h lrseldaing hictn u;&ssmnml.ue Die ctelSerb,ulhas na red iene emdeGein ndrehe nkna, ist erd bzaeteHs mulfu;&r die G-rund dnu uGeserre.bweetn In frueiLroghmb rlt&ga;mubet redesi im oetmMn ;mul&ufr ide Gretuneursd A 300 o,nrtPze rlf;u&um edi urGeeudsrnt B udn u&;lmfru eid eGesreetubewr 653 ePnt.zor Das adLn fdotrer llae mnmoenKu ,ufa ide sHut&;zebealme ba 1. Jrunaa 2203 iew fgtlo uz nohe&lerm;uh: seneuuGdtrr A: 435 ornPet,z drusrGetune :B 546 ez,tPnor :eeGtrbewesuer 803 eozrntP.

naheneinmMrhe werden esnelrgruaeuf&smWedf;u dei endemeiG ufrbLhoriegm ads cmhnae, letht&a;um sei mi ednonekmm arJh 0.00860 orEu rhme hreennuaeteinmS, ;lmk&rraltue srmlee&tugmr;ieruB dnArase u&tiPngeoacee; D()CU. iDe ndw;rlume&u lrigeasndl rhdcu tesgeiegen Ktnseo um&lurf; G,as oS,rmt lllu;mM&u dnu im sielzoan hieceBr igclhe wdeire eerfsfge.ansu &od;bSuqo wei asd eldG einrktmo,m gl&isei;lftz se an r

x