Otterstadt/Mainz RHEINPFALZ Plus Artikel Landesamt wird Erdöl-Suche genehmigen

Aus der Luft: Schräg gegenüber der Sandgrube Heberger an der Landesstraße 534 zwischen Otterstadt und Waldsee soll nach Erdöl ge
Aus der Luft: Schräg gegenüber der Sandgrube Heberger an der Landesstraße 534 zwischen Otterstadt und Waldsee soll nach Erdöl gebohrt werden.

Im vergangenen Jahr ist es ruhig geworden um die geplante Erdöl-Erkundungsbohrung bei Otterstadt. Nun steht der dafür notwendige Hauptbetriebsplan des Konsortiums Neptune Energy und Palatina Geocon kurz vor der Zulassung. Das hat eine RHEINPFALZ-Anfrage beim zuständigen Landesamt für Geologie und Bergbau ergeben.

Das international agierende Unternehmen Neptune Energy und sein Speyerer Partner Palatina Geocon fördern bereits seit 2008 im Norden der Domstadt auf zwei Betriebsplätzen nahe der Franz-Kirrmeier-Straße und in der Siemensstraße Erdöl. Der Rohstoff befindet sich nach Angaben der Firmen in etwa 2300 Meter Tiefe im Buntsandstein unterhalb des Stadtgebiets. Derzeit liefern sieben Bohrungen bis zu 500 Tonnen Erdöl täglich. Die Fördermenge soll jedoch erhöht werden. Eine dazu erforderliche Genehmigung des Landesamts für Geologie und Bergbau (LGB) steht laut Amtsleiter Georg Wieber aber noch aus.

Im Jahr 2019 errichtete das Konsortium auch nahe der B9 bei Schwegenheim einen rund 5400 Quadratmeter großen Bohrplatz und fand in 2345 Metern Tiefe Erdöl – nur nicht wie gewünscht und wie bei den Bohrungen in Speyer in der Buntsandsteinschicht, sondern oberhalb im Muschelkalk. Ob mit der Bohrung wirtschaftlich Erdöl gefördert werden kann, ist nach Angaben von Neptune-Sprecherin Sandra Arndt noch unklar. Aufschluss soll ein Fördertest geben, der im Laufe der nächsten Monate wieder aufgenommen werden soll. Die Arbeiten mussten Mitte vergangenen Jahres eingestellt werden, weil ein Messgerät in dem Bohrloch feststeckte. Das externe Fachpersonal für die Bergung mit einem kranähnlichen rund 15 bis 20 Meter hohen Gerät käme aus dem Ausland und sei aufgrund der geltenden Corona-Auflagen wie Reisebeschränkungen und Quarantäne noch nicht verfügbar gewesen, begründete Arndt die Verzögerungen.

Weitere

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eScuh bei ttsdEentrOt eia riwetee oPrnghrubeob wlli sad usotornimK uaf eimne Fdel ebi atesttdtrO hnea der 453 rde dSgbnruea Hrebgere fenauebt. eiD nrFmie uetenvmr in rinee ieTfe onv twea 0208 eertMn lchöindr von dttOteastr nie rüF die uShec slol achn Anaegnb eds isutsrnomoK ein bersetipBltza icgneiretthe udn ride noetaM ieen afrenohalgTbie uegaafubt nrewde. sad oekPjtr cahutrb es ned Hneslbt,rpbtipaaeu rde das nbeVaohr tehcbrebis dnu ürbe edn ied ads asenadmtL egioGloe dun Bagebru ni nzMia – chseindente m.ssu

cN ha eabnngA von trtelAemis ebeWir diwr reztide sZlngasuu uzm bbuarnepespttlaHi ifanl nWne erd wnsgsuuasnuelrtfZ reigtf e,is dewer ads iomuKorstn rgnduafu dse agzgattrnwhVfsssrsneeerevleue hcon aielnm ribeWe htge vodna sau, asds ads rhefaVnre chna rde retgitgeFlulsn sed rgwsnufsusZlnaseut und rde lbrineahn regenwi Wonceh gbeecohssnals rdnewe .kann annW dre beghinGsmsdheeiceugn gerth,e ektnon re tinhc .enasg

beietstrrfe anerrhefV aheb os elvi Zeti in runhApcs omemne,ng iwle onv Snetie erd frienhtlöcfe nageeBl esrh hanfgcrimeue ltlSennmhgeaun lgteovreg onrwde eneis rnuet amnrdee ktrieichs mi lnckbiHi afu rahsitlcchfuetuacnzh hlShtrvcea.ae uenrAgsuwt dnu der glenteaSmlnunh rwa snforein srhe gseta .ebirWe bO ndu leewch feuaglnA hcsi usa edn unaengtelnhmlS ads toKmnsuiro egneer,b ewtoll erd rmliettseA anfgruud esd hcno ndanelufe rnfseeaVhr inhct eagsn. Er b,etenot dsas es hcsi ebi dre run mu eneni tlcizihe tnfbsieeter nrgifiEf helden,a um uz bo der ooRfthfs hcrlwkii mi Beond aoherdvnn .sie eein neesi iretwee gmenegGihuenn hr.oecdlrfrei

iMt cklBi fau ied ugsusZanl esd sptlrbbHaueiatpesn theacm edr rmetsletAi hcitdlue, sdas sda udrgseBbtesngeze inee bngnueeed uisnechdgntE hcberv.oires Dsa eb,tedeu dsas ads tasLemand das ehboarVn mgeeheginn wenn dei nsaeetzuroVunsg ens,ei sonst ads emrnhtenUen rov Ghitecr zh,ieen geast .reeWib Imh lzufgeo bitg es seein – dreasn sla im htetrmUlecw ekenin m.esrsuseeianlrmpsE eniesD rtdreof rtneu adreemn rde uBnd wUeltm dnu tuuaNhscztr BDU()N auch im ctgeBrher udn iritreitsk, adss dre tfewgooiusRhfnnng rnaVogr udn end anlegneB nvo hcMsne dun wtleUm uz ginew uenhtgcaB ecesgktnh erdwe.

u mmoenK geeal DKi ebi retdtaOstt sit trutes.mint Die eetfegansnceihInmsrest (GI) in etsi Jernha egnge sad tk.Pojre Vro emd iletOverreanwrgbtchgus ni ebKnlzo tuangrel ies 7120 uas fcnrimtshrjiolaues Dei GI kisietrtri bie med gnteapeln hrenboaV dei hNeä urz ahubWngoenb,u dun scimLhnsieoitne ioesw eGfeatshnsdiehgunre dun eine lnfeheed lndegsvtiälo eGgne sad eokjrtP nhaeb chis cauh ide red saVneebrmdgeiend eneuRnhia owsie dre dmeneiOetsrng tttOsetdar ndu leWdaes .secnehgapsoru nI der nheigtVenerga se in as,tedrOttt sdsa dei iGneeemd tmi reien crechlhient gfbunteaaer weerd udn iene aelgK wnen dre upteabpHneisrblta enusaesgzl d.eurw tsi hauc dlGe im lHhsaatu gnereeohsv. tuLa tBri-eLeGL Ggero riWbee diwr der nmumKeo dre aPln mit rde suslunagZ uhzt.gsicekc rwdee er nich,t aetsg red Aieltr.mets

x