FCK Markus Merk lässt erneute Kandidatur offen

FCK-Beirats- und -Aufsichtsratssprecher: Markus Merk.
FCK-Beirats- und -Aufsichtsratssprecher: Markus Merk.

Es ist die bisher schwierigste Situation der Klubgeschichte: Der 1. FC Kaiserslautern steckt ganz tief im Tabellenkeller der Dritten Fußball-Liga. Statt der Hoffnung, nach dem dritten Drittliga-Jahr in die zweithöchste deutsche Spielklasse zurückzukehren, heißt es: Abstiegs- und Überlebenskampf pur.

Scholz unmittelbar vor Wechsel nach Homburg

Rückkehrer Jean Zimmer (27) ist der bisher einzige Winter-Neuzugang. Abwehrspieler Jonas Scholz (21) wird den FCK nach RHEINPFALZ-Informationen verlassen und sich dem Regionalligisten FC Homburg anschließen. Das Winter-Transferfenster ist noch knapp zwei Wochen geöffnet. Analysen, Kommentierungen und Hintergründe lesen Sie auf unserer Sonderseite zur FCK-Hinrundenbilanz.

Versammlung findet online statt

Unterdessen lässt Aufsichtsratssprecher Markus Merk offen, ob er am 26. Februar bei der Jahreshauptversammlung, die auf digitalem Wege stattfindet, wieder kandidiert. „Ich muss das Gefühl und das Wissen haben, noch etwas bewegen zu können“, sagte der 58-Jährige im RHEINPFALZ-Gespräch.