Neustadt Hambacher Gespräch zu Demokratie und Politik

Die Gesprächsrunde auf dem Schloss ist kostenlos.
Die Gesprächsrunde auf dem Schloss ist kostenlos.

„Gute Demokratie, schlechte Politik? Vertrauen in das politische Personal“ – unter diesem Titel läuft das zweite Hambacher Gespräch in diesem Jahr. Dazu laden am Dienstag, 25. Juni, 19 Uhr die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, die Stiftung Hambacher Schloss und das Frank-Loeb-Institut der Universität Kaiserslautern-Landau ein. Der Eintritt für die Veranstaltung auf dem Hambacher Schloss kostet nichts. Namentliche Anmeldungen sind aber erforderlich per E-Mail an anmeldung@hambacher-schloss.de. Zunächst miteinander und dann mit dem Publikum werden diskutieren: Franziska Brandmann, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen, der Nachwuchsorganisation der FDP, und Karl-Rudolf Korte, Professor für Politikwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen. Es moderiert der Historiker Kristian Buchna von der Stiftung Hambacher Schloss. Konkret wird es darum gehen, dass die Unterstützung für die Demokratie als Regierungsform in Deutschland zwar relativ stabil ist. Aber das Vertrauen in die politischen Institutionen und noch stärker in das politische Personal befinde sich in bedenklichem Sinkflug, heißt es von den Veranstaltern. Man wolle den Fragen nachgehen, was dafür die Gründe sind und ob mediale Berichterstattung oder fiktive Politserien unser Politikerbild beeinflussen? Und ob demokratische Politik ohne ein Grundvertrauen in das politische Personal überhaupt möglich ist.

x