Deidesheim Gleich mehrere Strafanzeigen nach Trunkenheitsunfall

Der Unfallverursacher hatte den Führerschein bereits abgenommen bekommen.
Der Unfallverursacher hatte den Führerschein bereits abgenommen bekommen.

7000 Euro Sachschaden und gleich mehrere Strafanzeigen: Bilanz eines Unfalls am Freitag gegen 23 Uhr in Deidesheim. Nach Polizeiangaben hatte ein 63-jähriger Autofahrer aus dem Neckar-Odenwald-Kreis beim Ausparken ein Hoftor beschädigt. Dabei verkeilte sich das Auto derart, dass es nicht mehr fahrbereit war. Couragierte Zeugen hielten den Unfallverursacher fest und informierten die Polizei. Bis zum Eintreffen der Beamten versuchte sich der 63-Jährige erfolglos, sich zu entfernen, wobei er einen Zeugen leicht verletzte. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei deutlichen Alkoholgeruch bei dem Mann fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,78 Promille. Deshalb wurde eine Blutprobe veranlasst. Die Sicherstellung des Führerscheins scheiterte daran, dass dem 63-Jährigen die Fahrerlaubnis bereits entzogen worden war. Der Fahrzeughalter, der über den Unfall informiert wurde, zeigte sich überrascht: Der Mann hatte das Auto ohne dessen Wissen und Einverständnis genutzt. Der Unfallverursacher muss sich nun wegen mehrerer Straftaten verantworten.