Dirmstein Hoffen auf Zuschuss: Grundschule formuliert Wünsche

Spielgeräte wie dieses hätte das Lehrerkollegium gern einen ebenerdigen Lagerplatz.
Spielgeräte wie dieses hätte das Lehrerkollegium gern einen ebenerdigen Lagerplatz.

Das Land Rheinland-Pfalz hat einen Fördertopf für Ganztagsschulen, der bestimmte Projekte zu 100 Prozent bezuschusst, also komplett bezahlt. Das Kollegium der Dirmsteiner Grundschule hofft, dass sich darüber vier Herzenswünsche erfüllen lassen.

Von der Bahnhofstraße aus gesehen liegt die Schulsporthalle hinter der Grundschule und ist über einen Fußweg erreichbar. Wenn sie von Vereinen genutzt wird, kommt es immer wieder vor, dass sich Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger auf den Schulhof verirren. Auch nicht angeleinte Hunde liefen häufig quer über das Schulgelände, heißt es in einem Schreiben der Verbandsgemeinde Leiningerland als Schulträger an die Mitglieder des VG-Finanzausschusses. Dieser trifft sich am Donnerstag, 20. Juni, zur Sitzung.

Die Schulleitung möchte den Publikumsverkehr gern unterbinden und hält zwei Zäune für das südliche und nördliche Ende des zentralen Schulhofs für sinnvoll. Tore sollen sicherstellen, dass der Platz außerhalb der Schulzeiten von Sportlern und Besuchern der Turnhalle als Parkplatz genutzt werden kann. Die Verwaltung sagt: Das kostet knapp 12.000 Euro.

Grünes Klassenzimmer wäre toll

Der zweite Wunsch betrifft das Lagern von Außenspielgeräten wie Roller oder Kettcars. Bislang müssen diese vom Schulkeller hoch und wieder runtergetragen werden. Die Verbandsgemeinde schlägt vor, im überdachten Bereich an der Sporthalle ein Lager einzurichten. Kostenpunkt: 8500 Euro. Weitere Materialschränke und Spielgeräte, die ebenfalls auf dem Wunschzettel der Lehrer stehen, würden wohl mit knapp 5000 Euro zu Buche schlagen. Mit knapp 25.000 Euro ist zu rechnen, wenn die Dirmsteiner Ganztagsschule in ihrem ehemaligen Garten ein sogenanntes Grünes Klassenzimmer erhält.

Weil die Verwaltungsmitarbeiter bereits mit der Schulaufsicht des Landes gesprochen haben, halten sie es für möglich, dass die VG die Gesamtausgabe von fast 50.000 Euro erstattet bekommt. Nun soll der Ausschuss am Donnerstag zustimmen, dass ein Förderantrag gestellt wird und dass bei einem positiven Bescheid die genannten Maßnahmen in Auftrag gegeben werden, ohne dass das Gremium noch einmal zusammenkommen muss.

Termin

Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Donnerstag, 20. Juni, 18 Uhr, im Sitzungssaal des VG-Rathauses in Grünstadt, Industriestraße 11. Weitere Themen sind unter anderem Brandschutzmängel in der Grundschule Kirchheim, die Erweiterung des Stellenplans in der Finanzabteilung und der Ausbau von Verleihstationen für E-Lastenräder und E-Bikes im Landkreis Bad Dürkheim.

x