Kaiserslautern Zwei Fischbacher Siege zum Vorrundenende

Der SV Fischbach bleibt weiter auf Erfolgskurs in der Regionalliga Mitte. Mit 7:1 setzte er sich am vergangenen Samstag beim SV Fun-Ball Dortelweil II durch und bezwang dann am Sonntag im letzten Vorrundenspiel die TuS Schwanheim mit 5:3.

Trotz der Saisonsiege fünf und sechs muss der SVF sich aber nach sieben Spieltagen weiterhin mit dem zweiten Platz begnügen. An der Tabellenspitze thront mit makelloser Bilanz der SV GutsMuths Jena, dem sich die Fischbacher am dritten Spieltag geschlagen geben mussten, ihre bisher einzige Niederlage. Klar setzten sie sich hingegen in der ersten Wochenendpartie gegen Dortelweil II durch. Dabei gingen alle Einzelspiele an sie. Fabian Hammes musste im ersten Einzel über drei Sätze gehen, bis er seinen Gegner mit 21:13, 21:23 und 21:14 niedergerungen hatte. Und auch sein Teamkollege Lukas Junker gab bei seinem Sieg im zweiten Einzel einen Satz ab (16:21, 21:14, 21:14). Einen Zweisatzsieg (21:19, 21:12) landete Julian Degiuli in der dritten Einzelpartie, und auch Alina Hammes ließ ihrer Gegnerin keine Chance, siegte im Dameneinzel schnell mit 21:16 und 21:10. Zudem gelang ihr im Doppel an der Seite von Svenja Weyrauch ein glatter Zweisatzsieg (22:20, 21:14). Ebenso gingen die beiden Herrendoppel an die Gäste. Hammes/Degiuli holten sich das erste mit 21:19 und 21:19, und Julian Reuther und Lukas Junker triumphierten im zweiten (19:21, 21:13, 21:13). Lediglich das gemischte Doppel gab der SVF in diesem Mannschaftskampf ab. Keinen Kantersieg gab`s dann aber am nächsten Tag bei der TuS Schwanheim. Da musste der SVF hart um den Sieg kämpfen, der ihm dann aber doch mit 5:3 gelang. Die Fischbacher Matchsiege holten in den Einzelspielen Lukas Junker und Julian Degiuli. Ersterer siegt im zweiten Herreneinzel (21:15, 21:16) und Letzterer im dritten. Dabei musste Degiuli aber über drei Sätze gehen. Nach verlorenem ersten Durchgang (16:21) erzwang er mit dem Gewinn des zweiten (21:16) den Entscheidungssatz, in dem er dann klar mit 21:15 die Oberhand gewann. Degiuli und Junker waren dann zusammen auch im zweiten Doppel erfolgreich (21:14, 21:14). An zwei Fischbacher Gewinnpartien war Svenja Weyrauch beteiligt. So erkämpfte sie sich mit ihrer Partnerin Laura Kaiser den Sieg im Damendoppel (21:15, 23:25, 23:21) und mit Sebastian Rduch im Mixed (21:19, 24:22). Der Sieg in Schwanheim war für die Fischbacher der vierte in Folge und ließ sie die erste Saisonhälfte erfolgreich abschließen. Die Rückrunde eröffnen sie am 21. Januar 2017 mit der Auswärtspartie gegen Bischmisheim III. |pkn

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x