Kaiserslautern B-Klasse PS/ZW West: Martinshöhe beim TSC II chancenlos

«ZWEIBRÜCKEN.» Der 22. Spieltag der Fußball-B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West brachte torreiche Partien in der unteren Tabellenhälfte. Der neue Zehnte, der SC Stambach, siegte 7:0 über den SSV Höheinöd, der VfL Wallhalben gewann ebenfalls 7:0 beim SV Herschberg II und kletterte auf den zwölften Platz. Der SV Martinshöhe unterlag bei Tabellenführer TSC Zweibrücken II mit 0:4.

TSC Zweibrücken II - SV Martinshöhe 4:0.

Für die zweite Garnitur des TSC wurde das Duell gegen den SV Martinshöhe ein hartes Stück Arbeit, da der Gast gut mitspielte. Burak Bilaloglu erzielte bereits in der ersten Minute die Führung, ehe Rene Müller das 2:0 per Freistoß besorgte. TSC-Schlussmann Hans Bodmer hielt in der Folge seinen Kasten mehrmals sauber, ehe Manuel Eckhard (80.) und Sascha Klein (85.) das 4:0-Endergebnis herstellten. Martinshöhe holt am Mittwoch um 19 Uhr die ausgefallene Partie gegen den SV Herschberg II nach. SV Herschberg II - VfL Wallhalben 0:7. Die Gastgeber starteten zu zehnt und brachten sich durch ein frühes Eigentor (5.) schnell aus der Spur. Marco Lang (30./Foulelfmeter, 42., 55.), ein weiteres Eigentor (59.) und Florian Reiter (66., 82.) sorgten für den 7:0-Endstand. Torjäger: Tüllner (26/TSC ZW II).

x