Frankenthal RHEINPFALZ Plus Artikel Anträge der Fraktionen: Stadt möchte Ticketsystem einführen

Um zu kontrollieren, ob Anfragen und Anträge der Fraktionen in der Verwaltung bearbeitet werden, möchte die Stadt eine Software
Um zu kontrollieren, ob Anfragen und Anträge der Fraktionen in der Verwaltung bearbeitet werden, möchte die Stadt eine Software einführen.

Was hat man früher gemacht, wenn man etwas auf gar keinen Fall vergessen durfte oder wollte? Genau: einen Knoten ins Taschentuch oder eine Notiz. Damit in der Verwaltung künftig kein Antrag und keine Anfrage der Fraktionen in den kommunalpolitischen Gremien mehr untergeht, hat die CDU beantragt, eine Art elektronischen Zettelkasten anzulegen.

Es gibt den schönen Satz: „Das Haus verliert nichts.“ Für das Rathaus gilt der nach dem Empfinden der CDU-Stadtratsfraktion nicht uneingeschränkt. Zumindest führt Michael Baumann

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

in nedre Nnaem ma ichwottM eingei eeiieplBs n,a ni nnede nhac ntvainiIeti red moioespnkathlmcinul etueAkr ni nde miGnree si&;cseandllhzngei cinht hemr evli ored rag ctinhs merh spesirat .sit ;Jur&nlgmutes F:lal red atgAnr red ndrCtosmahikeert zmu auslhnapsltaH 218,0 dgemzuolef rde Siaitltnkkd ba sofrt

x