Rockenhausen RHEINPFALZ Plus Artikel Sitzhersteller Adient baut weitere Stellen ab

Derzeit hat das Rockenhausener Adient-Werk rund 1000 Mitarbeiter. Bis Ende September 2025 sollen 125 Stellen gestrichen werden.
Derzeit hat das Rockenhausener Adient-Werk rund 1000 Mitarbeiter. Bis Ende September 2025 sollen 125 Stellen gestrichen werden.

Im Rockenhausener Adient-Werk sollen weitere 125 Stellen gestrichen werden. Ausgerechnet das Vorzeigeprodukt – der Sitzlehneneinsteller Taumel – ist ein Grund für den Abbau. Betriebsrat und IG Metall wollen um jeden Arbeitsplatz kämpfen.

Keine drei Jahre ist es her, dass die vom Unternehmen selbst so bezeichnete „Restrukturierung“ im Rockenhausener Werk der Firma Adient abgeschlossen worden ist. Ab Herbst 2020 hatte der weltweit größte Hersteller von Autositzen an seinem Nordpfälzer Standort im Zuge von Sparmaßnahmen rund 270 Stellen abgebaut.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

geAndirsll rwa se in neuadelrgnnVh senihwcz ioleK,enngznutr retastBbire nud IG lletaM dasaml gngue,eln ied iudeRneurgz duhrc vthru≠ngrruFeuml nud ein rigweeslfiil goiuApgrsdmmbnfnra enho deibbtestgnbeier iKge&umnudngunl; .mc&hu;urufurdlnhze

noV ehmautcDrn knoent mbei ietrfluzeoAu

x