Rockenhausen/Kirchheimbolanden RHEINPFALZ Plus Artikel Rettungskräfte im Dauereinsatz: Die Schattenseite der weißen Pracht

Die Feuerwehr hatte auch am Samstag noch alle Hände voll zu tun – hier auf der L395 bei Ramsen.
Die Feuerwehr hatte auch am Samstag noch alle Hände voll zu tun – hier auf der L395 bei Ramsen.

Was war das für ein Wintereinbruch im April! Umgestürzte Bäume führten dazu, dass etliche Straßen gesperrt werden mussten. Und andere drohten, unter der Schneelast zusammenzubrechen, was wiederum große Gefahr für die Rettungskräfte bedeutete. Die aber hatten keine Wahl: Ihr Einsatz war vielfach vonnöten.

Die langanhaltenden Schneefälle in der Nacht von Freitag auf Samstag haben die Einsatzkräfte in Atem gehalten. So viel Schnee in so kurzer Zeit – das hat es

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

nlage inhtc geengbe im nsDeirnesrgobr.ek euuwnriehipefsrerrKetsek hdEaberr hrFu cebhitrte gra ovn eienm onerneedsb inisdrHne &rlmuf;u edi gl:&ettfeams;nrktRuu egWen tezenerchiusg etnAennn hbae es ebPemorl tim edm enaFfmkugpn ggn,beee eilsve ahbe safu onletbloMefi geretlv wdrnee .n;eu&susmlm Dsa he

x