KIRCHHEIMBOLANDEN RHEINPFALZ Plus Artikel „Pro Kibo“: Jürgen Heck kritisiert „mangelnde Vision für die Stadt“

 „Frühlingserwachen“, 2020 gerade noch so möglich, ist eine der erfolgreichen Aktionen des Vereins.
»Frühlingserwachen«, 2020 gerade noch so möglich, ist eine der erfolgreichen Aktionen des Vereins.

„Wer möchte?“ Die Frage von Jürgen Heck blieb bei der Mitgliederversammlung von „Pro Kibo“ unbeantwortet. Es ging nach Rücktritts-Ankündigungen um nichts weniger als die Neubesetzung fast aller Vorstandsposten. Und um die Zukunft eines Vereins, von dessen Arbeit viele profitieren, der aber auch ein massives Helfer-Problem hat.

Im 15. Jahr führt Jürgen Heck „Pro Kibo“, den früheren Verkehrsverein. Er ist „sein Gesicht“, wie es bei der Mitgliederversammlung am Freitag

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

wdrigu;le&numd .hz;&esiigl ocDh nnu tha as;dudo&qb sud;oeiGth&lcq enisne tmrcil;kR&uutt &ru.l;mraeltk saDs d,sei ennw bep;amuru,u&lht so chitn srtoof, esodnrn gtrendoe hcee,thigs nce&ul;uwmths ichs huac erglemdbrtsimueSu&;atrt Mrca uhc.owM iDe u;rTm&lu ucsghl erd ot-Nde

x