Rockenhausen RHEINPFALZ Plus Artikel Letzte-Generation-Aktivist Micha Frey: „Wir müssen nicht beliebt sein“

Micha Frey (rechts) ist mit der Letzten Generation in Bayern unterwegs.
Micha Frey (rechts) ist mit der Letzten Generation in Bayern unterwegs.

Letzte Generation trifft auf ehemalige Umweltministerin: Die Notwendigkeit von Klimaschutz ist ebenso Thema wie die Frage, ob Sitzblockaden auf Hauptverkehrsstraßen oder das Werfen von Kartoffelbrei probate Mittel sind, um ihn zu erreichen. Micha Frey, Aktivist der Letzten Generation, ist ein Teilnehmer der Podiumsdiskussion am Freitag, 17. März, 18 Uhr, im Roten Saal der Donnersberghalle.

Micha Frey kennt die Justizvollzugsanstalt (JVA) Stadelheim von innen. Der 24-Jährige aus Rehweiler (Kreis Kusel)

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

aht seni mSudtiu im rbeehsaniyc auasPs nobcnurreeh,t mu hsic mti edr eLezntt trnenoaeGi mde aKfpm um end sizmutaclhK uz el.lntes Er s;s&mlluta hsci acuh ntcih navdo aelf,anhut wnne re ibe ckSdboeialztn nov edr loeziPi in earawGshm mgmonene dr.iw eiB erd ovn ned souJs srkobDiennrgrese santigneoreir nudioss

x