Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 13. November 2019 Drucken

Bad Dürkheim

Ehemalige Dürkheimer Bürgermeisterkandidatin veröffentlicht Liebesroman

Von Julia Plantz

Christine Schleifer bei ihrer Buchpräsentation mit (von links) den Musikern Patrick und Bianca Schummer, dem Buchcover-Fotograf Roger Rachel, der ehemaligen Dürkheimer Weinprinzessin Isabell Grüber und dem ehemaligen Dürkheimer Bürgermeister Wolfgang Lutz.

Christine Schleifer bei ihrer Buchpräsentation mit (von links) den Musikern Patrick und Bianca Schummer, dem Buchcover-Fotograf Roger Rachel, der ehemaligen Dürkheimer Weinprinzessin Isabell Grüber und dem ehemaligen Dürkheimer Bürgermeister Wolfgang Lutz. (Foto: Privat)

„Glücksfeuer“ heißt das neue Buch von Christine Schleifer. Darin ist Protagonistin Marie auf der Suche nach einem Mann.

„Glücksfeuer“ heißt das neue Buch von Christine Schleifer. Darin ist Protagonistin Marie auf der Suche nach einem Mann. (Foto: Roger Rachel/frei)

Wenn sie etwas macht, dann immer mit viel Einsatz. Die Leistadterin Christine Schleifer war Betriebsratsvorsitzende der Staatsbad, Bürgermeisterkandidatin und streitbare Kämpferin für den Erhalt des Thermalbades. Jetzt hat sie ihr zweites Buch geschrieben.

Dinge nur mit halbem Herzen zu machen, ist ihre Sache nicht. Und so hat Christine Schleifer die Präsentation ihres neuen Buches in einem Umfang organisiert, mit dem andere runde Geburtstage feiern. Ein Raum in der Burg Altleiningen diente als Kulisse für ihren besonderen Tag im Oktober. Vom goldenen Stuhl über die Dekoration bis hin zur musikalischen Untermalung hatte sie alles auf ihre regionale Liebesgeschichte abgestimmt, die nun aktuell unter dem Titel „Glücksfeuer“ erschienen ist. Eingeladen waren rund 60 Freunde und Wegbegleiter. Wenn Schleifer von diesem Tag berichtet, ist sie immer noch berührt von den Begegnungen.

In dem Buch „Glücksfeuer“ geht es um die Werbe-Designerin Marie, die als Single in Bad Dürkheim lebt. Aber – man ahnt es – in der mit „regionales Liebeschaos“ als Nebentitel versehenen Geschichte kreuzt der ein oder andere mögliche Heiratskandidat den Weg der Frau Anfang 30.

In die Geschichte baute Schleifer allerlei Schauplätze der Region ein, so geht es natürlich auf den Wurstmarkt, aber auch auf die Limburg. Im Restaurant der Klosterruine hätte die 47-Jährige auch gerne ihre Buch-Präsentation gefeiert. Da es derzeit aber dort keinen Pächter gibt, ging sie nach Altleiningen, denn auch dort spielt ein Teil der Handlung.

Mit Bezug zum Buch

Im Saal trat dann unter anderem das Duo Amore Blue auf. Die Zwillinge Bianca und Patrick Schummer führten Stücke mit Bezug zum Buch auf. Bianca Schummer hatte aus einem Gedicht von Christine Schleifer den Titel „Glücksfeuer“ geschrieben. Ein Wein vom Weingut Brenneis-Koch wurde vorgestellt von der ehemaligen Dürkheimer Weinprinzessin Isabel Grüber. Gezeigt wurde auch ein Marie-Blumenstrauß, eine Erfindung Schleifers: ein Gesteck, bei dem keine Blume zweimal vorkommt.

Überraschen, unterhalten, informieren möchte Schleifer mit ihrem Buch. Und dabei immer auch für Bad Dürkheim werben. Sie will nicht nur einheimische Leser gewinnen, sondern auch Gäste inspirieren, Bad Dürkheim zu besuchen. So der Wille der Leistadterin, die jüngst eine Ausbildung als Eventmanagerin erfolgreich abgeschlossen hat.

Parallelen zu Bad Dürkheim

Die Geschichten im Buch und die Kooperationen rund ums Buch sind nach und nach entstanden. Meist seien es Zufälle gewesen. Die einzelnen Erzählstränge haben immer eine eigene Geschichte. So wollte Christine Schleifer auch ihren Opa Peter im Buch berücksichtigen und hat so den Ort St. Peter im Schwarzwald eingebaut. Ein Ort, in dem unter anderem ein Kloster steht und der ein Luftkurort ist. So gebe es durchaus Parallelen mit Bad Dürkheim.

Es ist nicht das erste Buch von Christine Schleifer. Bereits 2013 hatte sie ein Buch veröffentlicht. In „Sehnsucht, die mich trägt“ beschreibt sie ihre ersten Jahre im Banat. Im rumänischen Ort Arad lebte sie bis 1980. dann zog sie mit ihren Eltern nach Bad Dürkheim. Aber auch ihr weiterer Lebensweg ist in diesem Buch beschrieben. Daran möchte sie nun anknüpfen und plant einen zweiten Teil.

Info

Das Buch „Glücksfeuer- Regionales Liebeschaos“, ISBN: 3956673433 . Kann im Buchhandel oder beim Verlag 3.0 bestellt werden. Lesung, Donnerstag, 28. November, 18.30 Uhr, im Leistadter Rathaus. Eine Anmeldung ist erforderlich: cs@christine-schleifer.com oder 06322 981565.

|jpl