Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 06. März 2020 - 11:29 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Uffbasse: Tempo-Anzeiger in Römerberg sprechen jetzt Pfälzisch

Auf Pfälzisch: Ähnliche Messtafeln wie hier in Niederhorbach gibt es auch in Römerberg.

Auf Pfälzisch: Ähnliche Messtafeln wie hier in Niederhorbach gibt es auch in Römerberg. (Foto: Iversen)

Seit einigen Tagen stehen sie da – und sie sprechen Pfälzisch. Die Rede ist von den neuen Anzeigetafeln an zwei Römerberger Ortseingängen, die Verkehrsteilnehmern die gefahrene Geschwindigkeit anzeigen.

„Basst“ oder „Uffbasse“

Wer aus Mechtersheim kommend zu schnell nach Berghausen hineinfährt oder die Mechtersheimer Ortsgrenze aus Richtung Schwegenheim passiert, der bekommt nun eine klare Ansage in Mundart: „Uffbasse“, wenn zu schnell gefahren wird – „Basst“, wenn sich der Verkehrsteilnehmer brav an die erlaubte Geschwindigkeit hält.

Dazu wird die gefahrene Geschwindigkeit angezeigt. Diese kann von den Geräten für statistische Auswertungen auch aufgezeichnet werden, wie Ortsbürgermeister Matthias Hoffmann (Grüne) erläutert. So ließe sich herausfinden, wo möglicherweise weitere Fahrbahnverschwenkungen an Ortseingängen nötig seien.

Auf den heimischen Dialekt wird am ehesten gehört

In den Geräten ließen sich auch andere Worte als die beiden Pfälzer Ausdrücke einprogrammieren, doch erfahrungsgemäß würden die Autofahrer der Aufforderung im heimischen Dialekt am ehesten Folge leisten.

Eines der aufgestellten Geräte hat die Ortsgemeinde für knapp 2000 Euro angeschafft, das andere stellt die Verbandsgemeinde zur Verfügung. Weitere Geschwindigkeitsmesstafeln sind in Heiligenstein in Höhe Lidl und in Mechtersheim in Höhe Autohaus Renck-Weindel geplant, informiert der Ortsbürgermeister.

|zin