Hallgarten RHEINPFALZ Plus Artikel Burgruine Montfort: Bauhaus für Raubritter

Burgruine Montfort
Geborstene Geometrie: Vom halbrunden Torturm (re.) abgesehen, prägen kubische, turmartige Wohnbauten die Kernburg.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Ihr Name tönt französisch. Ihrem Erscheinungsbild nach könnte sie freilich eher irgendwo in England oder Schottland stehen. Zumal, wenn man Burg Montfort von einer der umgebenden Viehweiden aus betrachtet. Trügerisch sind beide Assoziationen.

Denn die Ruinen der Burg Montfort erheben sich weder in Frankreich noch in Großbritannien, sondern dort, wo jenseits Obermoschels die Nordpfalz ins Naheland übergeht. Was sich aber selbst

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ebi helmaern&ru; uhatgtnceBr t,btuiag&stm;le st,i adss tontMrfo densar sethsaiu sla rnaeed Bneugr neeusrr eo.Rngi Dsa ni red tZei erd ruefSat ewenkittecl nzrGudpinpri aus fdr,Bgiere mhSediacrul dnu saalP its reih llaleafnls mmu;rdnea&urtil ndaehvor.n esdSteatnts dwri das arAle rde bgKernru gl;pturmgea& von ieren nekricchklele eMgne na nmirtregaut nat.uenWboh atmDi eh&lnutla;m tfnrMtoo eehr eiern trA si,enhuRdheasgeunli in d,re mvo bannhldeur orrTmut aeh,eebnsg sikcbheu nmFroe rineo.enimd

atsF lu;ctmmoe&h nam sich in nalEgdn ln&mhnaew:u; orMnotft mti denewnide eR:oFit.onrnd mlReuskneiir;eha&hua rlm;ufu& eid tfemtiiraraenwioahtcMslriVlinlieen ul&;mfur eides emAuil;k&hstt tsi tncih atwe nie rratimliecttehell edroVrnek red t,uihaacet-hrkrBusAu nsnredo ide no;c&mhsudle tTasce,ah dssa edi 6212 ltreasms dncuurlikh ;&lrhmneewuta esetF ehsr mulufr;h& zru nbreeaugrGnb wdrue. saD lzs&ith;gi,e rieh ntwnheo dencreveiseh agFiewlinzeime, ide eall rhi egeenis cusuema;nhlH& ahenibrln red urrmnuegaB nbhae wneltol. eDesi eenrhemr irtetR onv otMnorft ahds;&n der usa mde smn;iuFczaolren&sh droe ihMlcetiestntlneia ltetnehen mNa

x