Kunst RHEINPFALZ Plus Artikel Sehnsuchtsort Meer: Schau über Max Beckmanns Reiselust

Dieses Triptychon (Ausschnitt) gab der Ausstellung ihren Titel: Max Beckmann schuf „Departure“ zwischen 1932 und 1935.
Dieses Triptychon (Ausschnitt) gab der Ausstellung ihren Titel: Max Beckmann schuf »Departure« zwischen 1932 und 1935.

Max Beckmann war ein rastlos Suchender, viel auf Reisen und überhaupt ständig in Bewegung. Das zeigt die großartige Ausstellung „Departure“ in der Münchner Pinakothek der Moderne.

Die Wahrheit liegt oft im Beiläufigen. Das können schnell hingeworfene Notizen sein, der Gruß auf einer Postkarte oder ein verwuschelter Schnappschuss, den man noch nicht

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

enlmia sni ilnmailbmuFae kelebn ;mmohculet&. osceSlh wrdi as,isuortret rtes ehctr bie inmee, red sda hm;lanutcmW&eisenl os sehr heuehtsakergr hat iew xaM B.nmnaekc KlelniKien- awr cisnth umru;fl& nedies nK&ulm,lru;tse dsa frafneeonb zurets sneie &;demulmaG,le eid nscoh asu dre eeFnr ron.nd

x