Rheinpfalz Strompreise: Keine Erhöhung

HAUENSTEIN. „Wir sind im Unterschied zu vielen anderen Anbietern in der glücklichen Lage, die Strompreise stabil halten zu können“, stellte in der Ratssitzung am Donnerstag Ortschef Bernhard Rödig fest. Folgerichtig beschloss der Rat, die Tarife in Grund- und Ersatzversorgung sowie bei Sondertarifen zum 1. Januar nicht zu erhöhen. Aus der Betriebssatzung des Gemeindewerks soll der Betriebszweig „Nahwärmeversorgung“ rückwirkend zum 31. Dezember 2015 gestrichen werden, nachdem diese Geschäftstätigkeit, die man 2011 aufgrund eines beabsichtigten Aufbaus eines Nahwärmenetzes in die Satzung aufgenommen hatte, aus Wirtschaftlichkeitsgründen und wegen der daraus resultierenden Risiken nicht weiter verfolgt worden war. Für den geplanten Parkplatz in der Pirmasenser Straße hatte der Rat beschlossen, die Stellplätze in 2,80 Meter Breite und 5,22 Metern Breite anzulegen. Nach einem Schreiben der ADD Trier sind jedoch alle über das Normmaß (Breite 2,50 Meter; Länge fünf Meter) hinausgehenden Flächen nicht zuwendungsfähig, was der Gemeinde Mehrkosten von 15.000 Euro verursacht hätte. Der Rat beschloss deshalb, die 46 Stellplätze in Norm auszubauen. Die Untere Naturschutzbehörde machte ihr Ja davon abhängig, dass drei Laubbäume auf dem Parkplatz zu pflanzen und eine Fläche von einem Hektar als Waldrefugium auszuweisen seien. Dem stimmte der Rat zu. Für den Parkplatz waren 263.000 Euro Kosten ermittelt worden. Bei einer Förderquote von 75 Prozent bleiben der Gemeinde 65.000 Euro zu finanzieren. |ran

x