Karlsruhe RHEINPFALZ Plus Artikel „Familie Braun“ im Kammertheater

Was liest man dem Kind (Hans-Jürgen Helsig in der Mitte) nur vor, wenn nur ein Buch im Haus ist?
Was liest man dem Kind (Hans-Jürgen Helsig in der Mitte) nur vor, wenn nur ein Buch im Haus ist?

Ein dunkelhäutiges Kind in der Nazi-WG? Das birgt im Stück „Familie Braun“, das bis zum 19. Mai im Kammertheater Karlsruhe gespielt wird, eine Menge Sprengstoff. Attackiert wird das Zwerchfell.

Ein Kind verändert das Leben. Vor allem, wenn es unerwartet hineinplatzt. Kai und Thomas haben sich in ihrer Nazi-WG gemütlich eingerichtet, da taucht der One-Night-Stand von Thomas auf.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Udn eltiref eid ovr undr ecshs Janreh getugeze chTetro ba, dnen dei reMttu idrw nahc iraterE ghcena.obseb Statt yrHe,iets simganuenloiD&u;rm und taengUriaafntsnsgne r≈teesltinrum edi ou&;mKmoiled nov nlMeua giemreMb zwie gnuej &nurmM,;eanl die iehr rUechiseinth itnher uatrklmeats utertnfeA

x