FCK Rote Teufel verpflichten Julian Niehues

Läuft künftig im FCK-Trikot auf: Defensivspieler Julian Niehues.
Läuft künftig im FCK-Trikot auf: Defensivspieler Julian Niehues.

Weiterer Neuzugang für Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern: Julian Niehues wechselt ablösefrei von Borussia Mönchengladbach II in die Pfalz. Der 1,95 Meter große gebürtige Münsteraner erlernte das Fußballspielen beim SC Preußen Münster, ehe er vor drei Jahren in den „Fohlenstall“ des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach wechselte.

Nach zwei Spielzeiten als Stammspieler in der A-Junioren-Bundesliga rückte er im vergangenen Sommer in die Regionalligamannschaft der Fohlen auf, in der er in seinem ersten Jahr im Herrenfußball zum Stammspieler wurde, an 39 von 40 Spieltagen für die Gladbacher U23 auf dem Platz stand. Für das Team von Trainer Heiko Vogel lief der 20-Jährige sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Dreierabwehrkette auf und erzielte fünf Treffer.

„Im Defensivbereich variabel einsetzbar“

„Wir sind sehr glücklich, dass wir ein Talent wie Julian für uns gewinnen konnten. Er ist ein gelernter Sechser, hat für seine Größe eine enorme Handlungsschnelligkeit und eine gute Spielübersicht. Er ist im Defensivbereich variabel einsetzbar und zudem torgefährlich“, wird FCK-Sport-Geschäftsführer Thomas Hengen in einer Mitteilung des Klubs zitiert.

„Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen, sowohl mit dem Trainerteam als auch mit Thomas Hengen. Der FCK ist kein normaler Drittligaverein. Die Idee, wie hier Fußball gespielt wird, gefällt mir, auch die Mentalität hier passt zu mir. Von daher war für mich schnell klar, hier passe ich hin“, so Julian Niehues.

x