Rheinland-Pfalz RHEINPFALZ Plus Artikel Wahl: Lewentz teilt gegen Berlin aus, Dreyer hält sich zurück

Kritik an der Berliner Ampel: SPD-Landeschef Roger Lewentz.
Kritik an der Berliner Ampel: SPD-Landeschef Roger Lewentz.

„Es gibt gar nichts zu beschönigen. Das ist ein schwieriges Ergebnis mit Blick auf die AfD“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer am Dienstag am Rand eines Pressegesprächs zur Kabinettssitzung in der Staatskanzlei. Landes-SPD-Chef Roger Lewentz sprach dagegen von einem Desaster und teilte in Richtung Berlin aus.

„Wir haben die Bevölkerung stark verunsichert“, sagte Lewentz der Nachrichtenagentur dpa. Mit „wir“ zielte er ausschließlich auf die Ampelregierung in Berlin

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

udn ufa zelnudnaeskBr fOal lcSzho SD(P) .ab Gtsue uehansnnRiedglegr udn rakle Aannges dse nzleKras nnnlek;tu&om ide itrPae ewdrei ni die sevifnOef ennr.gbi ur&boq;lFud&um; sun alle tis sr;l&buraupm egswen,e ewi t&rgevra;uemlr und mwln&;udteu die nscneMhe eteuh ncoh dins m;urlbu&e d

x