Rheinland-Pfalz RHEINPFALZ Plus Artikel Schreiben nach Gehör bleibt

hubig1.JPG
Stefanie Hubig.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) sieht keinen Grund, den rheinland-pfälzischen Grundschulen die Unterrichtsmethode „Schreiben nach Gehör“ zu verbieten.

Es gebe zahlreiche Vorgehensweisen, den Kindern die Rechtschreibung beizubringen, sagte Hubig gestern im Landtag. In Rheinland-Pfalz

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

enhescdietn edi heeLrr hnca inotiaSut ndu dKi,n lheewc oheMtde jwlisee mzu snziaEt m.kotm hoIc;bd&uq arrtueve afu dei &aleiainosfoutPmrs;tl esrneru ;tka,fr&luelmo&;huLerqd staeg iuHi g.Bbe qcb;iohebSrnud&e ncha md;&l&ue;oGurholq cnsriebeh ediKnr ,so wie ies ein otWr uenhl&mo;,r rithcrehslcebefeRh nrweed ieabd hm;zucnsutla& ntich irrr.ietgok Dsa osll edm dniK legsrefoiMs rarsenep dnu ditam die eFerud am erLenn eletrhna. ul;u&Fmr die tpOopinosi nheiengg tis ner;hibdqucSebo& ahnc uudmlqlero;Gh&;&o rde tHnuagdpur ;r&lfuum agnmednel eLes- dun ccslnRseegirunbeihteht der rduuh&lnclumGe.rs; UCD dnu DfA efrdorn titcrUehrn ilelan hacn rde lemn;khlmoiurmec&h &F.;doo Meqbboui&ru teslmAol&-lhdd;qulesue; dre nvo red DCU renititinie aedatbteatLsndg sti eine eSiudt red rnmteu;&Utliasvi nB.on Decahmn ensoll rgedea rdneiK sau dunsrgbineflne Snchithec reod usa nrmtnieaingifMlea ebi hbnecrieS hcan Grelm&u;oh heeschtelrc rrenLgessnebie Deeli zr.ener engAereotCdUbD- ariMnt danrBl siewver uaf ieen eU,rsuhnguctn oncahw eni ilVrtee edr mlhd&ai-fcenu;hlzpnlnriaes rmnl;rhuus&ceuldG am eEdn erd rvtinee Ksalse hcnti nliame edn

x