Rheinland-Pfalz RHEINPFALZ Plus Artikel Landtag setzt Untersuchungsausschuss zur Flut ein – SPD, FDP und Grüne enthalten sich

In seiner ersten Sitzung im sanierten Deutschhaus setzt der rheinland-pfälzische Landtag einen Untersuchungsausschuss zur Flutka
In seiner ersten Sitzung im sanierten Deutschhaus setzt der rheinland-pfälzische Landtag einen Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe ein. Neben der CDU stimmten auch die Freien Wähler und die AfD zu.

Der rheinland-pfälzische Landtag setzt auf Antrag der CDU einen Untersuchungsausschuss ein, um die politische Verantwortung rund um das Hochwasser mit mindestens 133 Toten im Norden des Landes zu untersuchen. Welche herausgehobenen Positionen die Pfälzer Abgeordneten Martin Haller (SPD) und Marcus Klein (CDU) einnehmen.

Es herrschte eine angespannte Aufmerksamkeit auf der Regierungsbank, als der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Gordon Schnieder am späten Mittwochnachmittag begründete, warum seine Fraktion

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eneni rhcnuesuUhtasgscssuuns brtg.teana mWaru ide ;uamngo&reglV drun um die sralpttouhkeFta im ardnoensdLen in erd Nhcta umz 5.1 uiJl lfmrak;agl&uute rndewe sll.noe Es sit die esret tzSngiu sed gaadntsL mi scrifh eaenitnrs usa.csteuhDh ieD 101 oetebnerndgA ndu uhac ide gerrinRgesiieedumglt netszi deri

x