Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Pfälzer Polizei unter Verdacht: Im Ermittler-Tresor fehlen 4000 Euro

Eigentlich sollte beschlagnahmtes Geld auf ein Konto eingezahlt werden, doch hier blieb es erst einmal im Tresor: Polizeipräsidi
Eigentlich sollte beschlagnahmtes Geld auf ein Konto eingezahlt werden, doch hier blieb es erst einmal im Tresor: Polizeipräsidium in Kaiserslautern.

Gerade erst hat der Landesrechnungshof Chaos in Asservatenkammern der Polizei bemängelt, nun kommt heraus: Aus einem Ermittler-Tresor in Kaiserslautern sind gut 4000 beschlagnahmte Euro verschwunden. Das Innenministerium sagt, wie so etwas künftig verhindert werden soll. Und die Staatsanwaltschaft erläutert, wie der mutmaßliche Diebstahl aufflog.

Die Verlustbilanz für den Bereich des Polizeipräsidiums Rheinpfalz fällt eher kurios aus: Laut Innenministerium sind den für die Vorder- und Südpfalz

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

aun;mdzg&eusintl temeBna ni ned naeneggevrn hzen enJhra nur iezw eotegcetrnk pgielenizFel henkmnedbng.oamae Dei nehatt ise u&hztu;mlcans als lzg;liutc&misham tbeeorvne nogerD elegrisecstlht, nhca rniee yselnAa nnad areb hocd sal aelgl uneetfstgi. rghredcSeweniwe sit gngineeh ine llFa uas sleK,trau

x