Verbrechen RHEINPFALZ Plus Artikel Deutsche Glasfaser: Frankreich liefert nach Mord drei Verdächtige ans Saarland aus

In vielen Gegenden der Pfalz und des Saarlandes werden derzeit Glasfaserkabel verlegt. In Primsweiler kam es dabei zu einem Mord
In vielen Gegenden der Pfalz und des Saarlandes werden derzeit Glasfaserkabel verlegt. In Primsweiler kam es dabei zu einem Mord oder Totschlag.

Gefesselt und erschlagen: So fand die Kripo am 23. März den Geschäftsführer einer Firma, die für die Deutsche Glasfaser Kabel verlegt, in einer Wohnung im Saarland. Schon am folgenden Morgen fasste die französische Polizei drei Tatverdächtige bei Paris. Sie sind inzwischen nach Saarbrücken gebracht worden. Jetzt im Visier der Ermittler: ein vierter Mann.

Am Palmsonntagwochenende traf es die Einwohner von Primsweiler im Herzen des Saarlandes wie ein Schock. Sie hatten schon länger verfolgt, dass in ihrer Gegend wie in vielen Ecken

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

sde ndaSraeasl ndu rde laPzf leinek apButsrpu eGefaslerlabrska lteeevrng. ochD nun :ads rDe ni rmehi orfD ednhnewo erirrtVeboa neesi rTppus awr gtgethlocanse in esrnie Wohugnn fnudneeg wnero,d dei la;uHnmed& tim aKble ;r&lubemu dne ;Rcemunl&uk b.ngeuned nerDdngi dre taT g&rdt:cl;emuviah idre l

»Alles Böse«: In der neuen Folge des RHEINPFALZ-Podcasts geht es um Kunstwerke aus Hitlers Reichskanzlei, die Ermittler 2015 in

Kennen Sie schon unseren Crime-Podcast?

Welche Verbrechen werden in der Pfalz begangen? Welche Straftäter sind noch auf der Flucht? Über konkrete Kriminalfälle von heute und aus der Vergangenheit berichten Christoph Hämmelmann und Uwe Renners im True-Crime-Podcast "Alles Böse".

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x