Handball RHEINPFALZ Plus Artikel Warum die Männer des SV 64 Zweibrücken zuletzt so viele Tore warfen

Hat derzeit viel Freude an seiner Mannschaft: Trainer Stefan Bullacher.
Hat derzeit viel Freude an seiner Mannschaft: Trainer Stefan Bullacher.

„Surf die Welle“, wünschen sich derzeit die Fans des Handball-Oberligisten SV 64 Zweibrücken von ihrem Team. Die Zweibrücker reiten aktuell die Erfolgswelle. Vier Spiele in Folge sind sie ungeschlagen. Die Serie soll am Samstag gegen die SG Saulheim fortgeschrieben werden (Anwurf: 18 Uhr, Westpfalzhalle).

Die Zweibrücker haben den Torknopf gefunden: 36 Tore erzielten sie zuletzt gegen Worms und die VTZ, Eckbachtal kassierte 37 Gegentore, und in Dansenberg netzte das SV-Team 28-mal ein. „Die

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ueQot aht ichs dtehucli slr&;obeveqrdtsu,e agts nrTraei fnatSe rlelhuaBc tim Blcki auf dei leregcroinhef ;mhceA,ssblslu&u vro allem in edn eanrngeegnv ride r,anePit lsa borpolmsle eid ae-rk0reM3 &nembgunrprseul;u ru.dew aWs edr tMhncnafas lsweeij neie ttErxeKai-s eiBr trae.eincbh

Ds

x