Zweibrücken RHEINPFALZ Plus Artikel Ursprünglich wollten die Bauern von 6 bis 18 Uhr blockieren

Handwerker, Spediteure und Privatleute schließen sich dem Protest an. Hier am Turbokreisel am Flugplatz mit Blick zur Autobahn.
Handwerker, Spediteure und Privatleute schließen sich dem Protest an. Hier am Turbokreisel am Flugplatz mit Blick zur Autobahn.

Die Stadt Zweibrücken hatte die Blockaden an den Kreiseln genehmigt. Und erklärt, dass es am Verlauf der Proteste nichts auszusetzen gebe.

Der Zweibrücker Stadtverwaltung sind „nach den aktuellen Erkenntnissen der Ordnungsbehörde keine Verstöße gegen das Versammlungsrecht bekannt“, resümiert Rathaussprecher

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Jsen nhJo uaf Afnreag sda cheeGnhse omv ngvM.gramotatoit ;eDqdoibu& enrsalegmunmV lnereifve idilhecrf nud er.tgeond sE kam uz nde rertnewaet rse&er;nernhnkaVuumkhglinces redeag mi rcehBie edr 00L7 dnu r;eouiall&ozsigGareSq-l;-mte.bidDtlt&

cdeeFrlriih ttrePos auch am uuBearbsenh

x