Saisonbilanz RHEINPFALZ Plus Artikel SG SV 64/VT Zweibrücken: Herrenteam fehlt ein Törchen zur Vizemeisterschaft

War mit der Entwicklung und der Rückrunde seines Teams zufrieden, das viele verletzungsbedingte Nackenschläge wegsteckte: SG-Tra
War mit der Entwicklung und der Rückrunde seines Teams zufrieden, das viele verletzungsbedingte Nackenschläge wegsteckte: SG-Trainer Klaus Peter Weinert (Dritter von rechts)in seiner ersten Oberliga-Saison.

Die Handballer der SG SV 64/VT Zweibrücken steigen auf – zumindest was den Liga-Namen anbelangt. Auf Platz drei beendete das Team die jetzige Runde, darf sich dank einer starken Rückrunde sogar als Vize-Meister fühlen.

„Nein, wir ärgern uns nicht“, sagt Klaus-Peter Weinert, Trainer des Handball-Oberligisten SG SV 64/VT Zweibrücken

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ncha dme rnseet aJrh sla eun &egtndue;rmlgeu rlbewmreuk&Zuic; ecinae.maglsseafnHdlbpilht Woqbdrui;& neswis es u,qd;oalj& tbneto re ndu nmtie ,daitm ssad ide eirmlkcZ;ure&bwu isswne, dssa ise edi oaalriibO-gsnSe orags ufa lzPat wezi etednbe m;aue,&thltn wnne inenh bemi ielSp in muSilaeh

x