Zweibrücken RHEINPFALZ Plus Artikel 34:36 – VTZ zu fehlerbehaftet gegen VTV Mundeheim

War am Sonntag im Heimspiel gegen die VTV Mundenheim noch einer der treffsichersten: VTZ-Linksaußen Richard Wilga (beim Wurf). A
War am Sonntag im Heimspiel gegen die VTV Mundenheim noch einer der treffsichersten: VTZ-Linksaußen Richard Wilga (beim Wurf). Aber auch er scheiterte kurz vor Schluss am überragenden Gästetorwart Jannik Kunz. Foto: Wille

Handball: Danijel Grgic, Coach des Oberligisten VTZ Saarpfalz, war am Sonntagabend sichtlich und hörbar angefressen. Gerade hatte seine Mannschaft ihr Heimspiel gegen die VTV Mundenheim knapp mit 34:36 verloren. Gut gekämpft, aber keine Punkte. Für die Niederlage gegen hochmotivierte Gäste aus der Vorderpfalz machte Grgic etliche Ursachen aus.

„Zunächst mal: 36 Gegentore zu Hause sind einfach zu viel“, meinte Grgic nach dem Spiel in der Westpfalzhalle. „Wir haben gekämpft, keine Frage. Aber die Mundenheimer haben

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ihre Cnahcen znteg,tu iwr dgeange nhetat es tichn neertvdi uz uwelgne.dnq&o;ni Bei der ZVT sie se deietzr usa eensri hScit eni iehnbscs eiw bie eaynBr enhM;m:cuu&ln uIh&b;dqoc auhmllzee;&r und hrezul&emla; dnu re&uehmzlla; ;&hadsn ebra dei iSeplre ;lrunoem&h tnich irhgtci &

x