Speyer VR-Bank öffnet am Montag drei Filialen im Speyerer Umland wieder

Weiterhin geöffnet: Zentrale der VR-Bank in der Speyerer Bahnhofstraße.
Weiterhin geöffnet: Zentrale der VR-Bank in der Speyerer Bahnhofstraße.

Ab Montag kommen zu den derzeit zwölf geöffneten Filialen der Vereinigten VR-Bank Kur- und Rheinpfalz 15 weitere in der Pfalz und Baden hinzu. 21 bleiben weiterhin aufgrund der Corona-Pandemie für den Schalterbetrieb geschlossen, darunter der größte Teil der Anlaufstellen in Speyer und Umgebung. Unter den Filialen, die wieder für den Publikumsverkehr öffnen, sind die in Dudenhofen, Heiligenstein und Waldsee. In Speyer ist momentan nur die Hauptstelle am Sitz des Instituts in der Bahnhofstraße geöffnet. Vier weitere Geschäftsstellen in Speyer sowie die in Harthausen, Otterstadt, Mechtersheim und Schwegenheim bleiben vorerst geschlossen. „Es ist noch nicht zu sagen, wann die nächsten Öffnungen möglich sind“, so VR-Bank-Sprecher Andreas Schünhof. Grundsätzlich will die Bank laut Vorstandssprecher Rudolf Müller weitere Schritte in Richtung Normalität gehen und vor allem ihre Beratungsphilosophie nicht preisgeben. Die Corona-Lage sei aber immer noch mit Unsicherheiten behaftet, so Schünhof. Eine Übersicht der Öffnungszeiten gibt’s im Netz unter www.vvrbank-krp.de/corona. Verlegt hat die Bank ihre Vertreterversammlung in Frankenthal – von 11. Mai auf 30. November.