Speyer RHEINPFALZ Plus Artikel Markus Jäckle: Vom Dekanat in die Landeskirche

Beim Einzug in die Gedächtniskirche: (von links) Markus Jäckle, Manfred Sutter und Kirchenpräsidentin Dorothee Wüst.
Beim Einzug in die Gedächtniskirche: (von links) Markus Jäckle, Manfred Sutter und Kirchenpräsidentin Dorothee Wüst.

Feierlich, zuversichtlich und fest im Glauben an die Zukunft der Kirche haben die Protestanten Markus Jäckle am Sonntag in der Gedächtniskirche offiziell in sein Amt als Oberkirchenrat der Evangelischen Kirche der Pfalz eingeführt. Sein Vorgänger Manfred Sutter wurde in den Ruhestand verabschiedet.

Mit einem weinenden Auge ließen die Speyerer Markus Jäckle in die neue Verantwortung ziehen, betonte Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler (SPD). „Die Bevölkerung kennt ihn,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

sien tengeanEgm lr;umuf& dei dtSta dnu eines mtnzpoeeK mi aknaetD ncha ftsa zneh anrJhe out,&ulqdg; tsega .ies enoDnch esi sei gztmeb&l;u,ruue dssa klc&uemlJ;a achu als reanictrrkhebO nde lkcBi uaf esuNe itechr, bauqmo&eldl; vrona uaf edi eMqohn;ds&elnu.c tiM adMerfn rstStue cAedbsih a

x