Römerberg RHEINPFALZ Plus Artikel Wäldchen statt Obstwiese

Hoffen auf eine bessere Zukunft für die „Zukunfts-Obstwiese“: Biologe Jürgen Walter (links) sowie Emil Pösl von der Lokalen Agen
Hoffen auf eine bessere Zukunft für die »Zukunfts-Obstwiese«: Biologe Jürgen Walter (links) sowie Emil Pösl von der Lokalen Agenda Römerberg. Die Fläche pflegt der OGV Heiligenstein im Gemeinde-Auftrag.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Pappeln, Weiden und die Goldrute haben sich statt Wiesenpflanzen auf einem Grundstück der Gemeinde Römerberg breitgemacht. Der OGV Heiligenstein, der die Fläche pflegt, will der Fehlentwicklung nun schleunigst ein Ende setzen.

Emil Pösl von der Lokalen Agenda Römerberg

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ttu;eslcthl&mu ibme kBicl uaf ide &-&bouZusquudtO;tefksiql;owebsdn mi iehcBer der l;iznor&segG hloH in egrBeunsah end Ko.fp E;q&uosdb tah scih iehr lesal eilom;c&gumhl mbitcetah,egr rbae ovn erine sieWe its icsnth zu ou;hlnqe,d&se astg re gmu;leeeubrgn& erd PL.AHNFIZRE lPs&

x