EIshockey RHEINPFALZ Plus Artikel Zweitvertretung der Zweibrücker Hornets will nach oben klettern

Der EHC Zweibrücken 1b in der Landesliga Baden-Württemberg, Saison 2021/22 mit (vorne von links): Sergej Kastargin, Marco Heim,
Der EHC Zweibrücken 1b in der Landesliga Baden-Württemberg, Saison 2021/22 mit (vorne von links): Sergej Kastargin, Marco Heim, Moritz Linnebacher, Florian Wendland, Coach Thomas Vodicka, Mario Ecker, Robin Spenler, Marco Voltz, Sebastian Harth und (Mitte von links) Marco Trautmann, Florian Scheuer, Felix Linnebacher, Deniz Kettenring, Constantin Schönhofen, Fabian Lüttge, Max Mohring, Pascal Sefrin, Pascal Freyer und Milena Hartmann sowie (hinten von links) Alexander Baier, Jean Pierre Spadaffor, Lukas Piechota, Ivan Patayala, Noah Finger, Jonas Lenhart, Erik Wilbert, Anton Schulakow und Kirill Kostenok.

Die erste Mannschaft des EHC Zweibrücken belegt den zweiten Platz in der Regionalliga Südwest. Aber wie sieht es eigentlich dahinter aus? Vor dieser Saison wurde wieder eine zweite „Hornets“-Mannschaft in der Landesliga Baden-Württemberg gemeldet. Wie verlief die Saison bisher?

Für die mit vielen jungen Spielern bestückte 1b-Truppe der „Hornets“ war das Melden in der Landesliga Baden-Württemberg ein großer Sprung: Plötzlich waren

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ha;&nds im Gseezatgn zur qlbe;tuuc&ogeom;;lid&luueqrdmhn& gRzaadPhaen-ilL-ifnl ns;dah& eltoppd os eivle eaoipsSsline zu abeeln;ituwg&,ml muc;h&anmill 1.8 ubfuA;o&qd edm Ppaier ebhna iwr enei uget ciMsnghu asu ngjnue nud nefnhreear enrlSpe.i uZ enBgin aht ads auhc aslle maipr qu

x