Pirmasens RHEINPFALZ Plus Artikel Wissenschaftlerinnen aus Kiew tauschen sich mit Hochschul-Kollegen über Lehrmethoden aus

Was die Studentinnen Hannah Koch, Jana Nauerz, Lea Gummersbach und Sofia Feuerstein ( von links am Labortisch) erproben, ist für
Was die Studentinnen Hannah Koch, Jana Nauerz, Lea Gummersbach und Sofia Feuerstein ( von links am Labortisch) erproben, ist für die Leiterin des Kiewer College of applied science, Hanna Shchutska (hinten in der Mitte) und ihre Kolleginnen Yulia Kharchenko sowie Anna Sokol (von rechts) von hohem Interesse. Hochschul-Mitarbeiterin Irina Brämer (Dritte von rechts) erläutert.

Studieren und lehren in Kriegszeiten: in der Ukraine längst Alltag. Wie sich Lehre und Studium so organisieren lassen, dass die Ukraine wettbewerbsfähig bleibt, ist Thema eines Besuchs des Leitungsteams des Kiew Professional College of Applied Sciences an der Hochschule in Pirmasens. Die deutsche und die ukrainische Hochschule kooperieren seit Jahren.

Wie real der Krieg ist, wird zu Beginn des Pressegespräches deutlich. Alexander Lavrov, der selbst aus der Ukraine stammt, seit 14 Jahren Professor an der Pirmasenser Hochschule im Bereich Logistik ist,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

bigt neei rnurw.onVag rsMhelewc;iomul&gie denlme isch ied eleiolotfeMbn onv Hnana a,shkuctSh ieiretLn sde ereKwi legelo,C dnu ied eirrh leoginKnlne annA lSook ieows lauiY ocekKhnhar itm eniem To.n Der beeudet rFaeiamlgrel zu Huase udn u&;qb;a&slusmdolt hics nctih oln&qbe,;etdullsa te&nrlua

x