Südwestpfalz Pfälzerwald: Flieger lässt 15 Tonnen Kerosin ab

Es handelte sich wohl um ein Flugzeug der Fluglinie Condor.
Es handelte sich wohl um ein Flugzeug der Fluglinie Condor.

Am Wochenende hat ein Flugzeug über der Südwestpfalz Kerosin abgelassen. Das geht aus Daten hervor, die das Luftfahrtbundesamt auf seiner Homepage veröffentlicht hat. Demzufolge hat sich der Vorfall am Samstag ereignet. Aufgrund technischer Probleme hat ein Pilot laut Luftfahrtbundesamt entschieden, 15 Tonnen Kerosin über dem Pfälzerwald abzulassen. Das geschah in einer Flughöhe von 14.000 Fuß, also ungefähr 4270 Meter über der Erde. Bei dem Flugzeug handelte es sich um eine zivile Maschine. Aus im Internet verfügbaren Daten lässt sich ableiten, dass es sich wohl um eine Boeing 767-300 der Fluggesellschaft Condor handelte. Das Flugzeug war von Frankfurt um die Mittagszeit unterwegs in Richtung Mexiko. Nach etwa einer halben Stunde machte die Maschine jedoch kehrt. Das Luftfahrtbundesamt nennt als Region über der Kerosin abgelassen wurde „westliches Rheinland-Pfalz“. Die Schleife, die die Boeing über dem Pfälzerwald flog und die anhand Aufzeichnungen nachverfolgt werden kann, legt nahe, dass hier Kerosin abgelassen wurde. Gegen 15 Uhr landete die Maschine wieder in Frankfurt.

Ein Condor-Jet hat 15 Tonnen Treibstoff über dem „westlichen Rheinland-Pfalz“ versprüht.
Pfalz

Kerosinablass nach „Fehleranzeige im Cockpit“

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x